Preloader image LOADING

Kaffee-YouTube – Warum ich YouTuber geworden bin

90 Videos habe ich in den letzten 10 Monaten aufgezeichnet, geschnitten und auf YouTue veröffentlicht. Viele Kommentare fliegen täglich herein, Fragen werden aufgeworfen und Kaffee diskutiert. Das macht wahnsinnig Freude. Der Kaffeemacher-YouTube Kanal lebt. Und ich kann mich wohl nun Kaffee-YouTuber nennen.

Ich finde dieses Medium einfach klasse. Wir erreichen so viele Menschen so einfach mit unseren Inhalten. Natürlich ist es auch schön, vor Ort in Münchenstein in der Kaffee-Akademie zu schulen. Und natürlich lernt man auch am meisten, wenn man den Kaffee selber brüht, probiert und direkt mit anderen TeilnehmerInnen im Austausch ist. Aber das reine Wissen kann man auch über YouTube sehr gut weitergeben.

Viele Kollegen und Kolleginnen fragen mich, warum wir das machen? Unsere Kenntnisse und Fähigkeiten einfach so weitergeben, ohne finanzielle Gegenleistung, das ist doch verrückt. Kommt überhaupt noch jemand in unsere Schulungen?

Worum es uns geht mit den Kaffeemachern

Wissen weitergeben ist für uns eine zentrale Unternehmensaufgabe. Das haben wir uns vorgenommen. Dafür leben wir. Wir sind überzeugt: je mehr Menschen über Kaffee wissen, desto besser ist der Kaffee den sie trinken und desto mehr Sinn macht es, guten Kaffee zu ordentlichen Preisen einzukaufen. Als Kaffeemacher versuchen wir einen Beitrag zu leisten, dass sich ein ganzer Markt bewegt.

Wir suchen nach den besten Wegen, um das zu erreichen. Schulungen, Events, Meisterschaften, das sind sehr gute Kanäle. Aber sie sind immer limitiert auf den Moment. Videos die wir einmal erstellen, wirken über Monate und Jahre weiter.

Testberichte und Kaffee-Wissen

Unsere Videos sind querbeet und handeln von Grundlagen bis zu fortgeschrittenem Mühlen-Wissen. Wir verkosten unsere Kaffees und Kaffees von anderen Röstereien. Und wir haben begonnen, Kaffeemaschinen und Mühlen zu testen. Kennt ihr das, ihr steht im Laden und wollt wissen, ob etwas taugt. Darauf liefern wir nun antworten.

Die meisten Testberichte die man online findet sind nicht wirklich neutral bzw. wollen vor allem eine Provision beim Verkauf kassieren. Oft werden die Geräte noch nicht einmal wirklich getestet, sondern zusammen geschrieben. Als Kaffeemacher stehen wir für Wissen, Kaffee-Kompetenz und testen jedes Gerät intensiv selbst. Wir drehen ein Video und schreiben zum Teil auch einen Testbericht. So z.B. bei der Rancilio Silivia.

Weniger KursteilnehmerInnen

Bisher haben wir nicht weniger KursteilnehmerInnen in der Kaffeemacher-Akademie. Die Anmeldezahlen sind bisher konstant. Teilweise kommen unsere BesucherInnen besser vorbereitet, weil sie schon Videos von uns gesehen haben.

Die Dankbarkeit für die Videos ist sehr hoch und sie eignen sich auch sehr gut zum wiederholen des gelernten Kursinhaltes. Das wird uns vor allem gespiegelt. Gleichzeitig wissen KursteilnehmerInnen schon vor dem Kurs zu wem sie in den Kurs gehen und entscheiden sich bewusst für einen Kurs bei uns. Das ist eigentlich sehr angenehm, weil unser Stil und unsere Art und Weise wissen zu vermitteln dann keine unbekannte Grösse ist.

Fazit YouTube und Ziele

Die YouTube-Reise hat gerade erst begonnen. Es werden noch viele Videos folgen. Derzeit veröffentlichen wir pro Woche ein Video. Wir versuchen das beizubehalten und ggf. auf zwei Videos zu erhöhen. Wir werden zu all’ unseren Kursen vertiefende Videos produzieren. Darüber hinaus werden wir alle gängigen und guten Maschinen am Markt testen. Ereignisse und Events von Messen, Meisterschaften und Cup of Excellence werden das ganze ergänzen. Regelmässige #askKaffeemacher im Live-Stream sollen das Programm abrunden. Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und Monate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.